Home » Veranstaltungen » Stephan Alfare | Andreas Niedermann

Stephan Alfare | Andreas Niedermann

Buchpräsentationen im Rahmen der Lesungen & Gespräche des Franz-Michael-Felder-Archivs

Stephan Alfare / Andreas Niedermann
13
APR
Götzis Jonas Schlössle

Das Franz-Michael-Felder-Archiv präsentiert im Rahmen ihrer Lesungen & Gespräche:

Andreas Niedermann: Schreiben – Selbstbild mit Tier

Rasant, brutal, komisch und witzig erzählt Andreas Niedermann vom gefährlichen und abenteuerlichen Leben eines Getriebenen. Schonungslos ehrlich mit sich und anderen sucht er in dieser Odyssee, die ihn durch Schweizer Städte, durch Wien, Paris, Italien, Griechenland treibt, nach der Gelegenheit, das zu tun, was er will: Schreiben. Aber wie schreibt man? Und vor allem, wie erschafft man eine Situation, die Schreiben erst ermöglicht? Und was soll das überhaupt: das Schreiben? Für wen denn? Wie muss es klingen? Und was ist ein Schriftsteller?

Moderation: Ingrid Fürhapter

 

Stephan Alfare: Neuneinhalb Finger

Stephan Alfare ist zurück: Sein neues Werk ist ein dunkler, unerbittlicher Episoden-Roman. Im Schatten eines eiskalten Soziopathen und Mörders führt der Autor die tiefen, schmutzigen Abgründe der menschlichen Seele vor Augen: Fünf Künstlerseelen kommen 2006 im Münsterland auf Einladung einer Stiftung zusammen, um dort gemeinsam zu leben und zu schaffen. Rasch wird die Idylle gestört, als zwei Fremde auftauchen. Alfares fesselnder Erzählstil, gepaart mit einer bildhaften, bunt-trockenen, präzisen Sprache, ist durchzogen von surrealen, humoristischen und schonungslosen Gedankenspielen. Nichts für schwache Nerven.

Moderation: Jürgen Thaler

 

Eintritt frei!

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Kulturbühne Ambach, Götzis. Mit Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung